Unsere Leistungen - Wenn das Amalgam krank macht

Wenn das Amalgam krank macht...
Viele Patienten kommen zu uns mit dem Wunsch, ihre alten, schwarzen Amalgamfüllungen in den Backenzähnen „loszuwerden“.
Sie möchten schöne, gesunde weiße Füllungen haben. Oft kommen die Patienten von Heilpraktikern, die Ihnen den Austausch aus gesundheitlichen Gründen nahe legen.

Das Problem: Bei der Amalgamentfernung entsteht ein feinkörniger Bohrschlamm, der mit keiner noch so guten Technik vollständig abgesaugt werden kann. Ein Teil des Bohrschlammes läuft die Rachenwand herunter und wird zwangsläufig geschluckt. Ein wahrer Schock für den Patienten, der das weiß, ebenso für den Heilpraktiker! Jetzt geht das Amalgam einmal ganz durch den Körper!

Für dieses Problem haben wir eine Lösung: Der Zahn wird bei uns erst mit einem Spezialgummi (Kofferdam) komplett umschlossen und dann wird das Amalgam entfernt. Unter diesen Umständen eine Amalgamfüllung zu entfernen ist nicht leicht und wir haben darin jahrelange Erfahrung.
Der Patient bekommt auf diese Weise nichts von dem quecksilberhaltigen Schlamm ab, weil es sich in dem Gummi sammelt und abgesogen wird.


zurück

weiter